GLA:D Rücken: Ein Schulungs- und Übungsprogramm für Personen mit Rückenschmerzen

Benz, Thomas and Hilfiker, Roger and Allet, Lara and echter, Susann and Frank, Frank and Peters, Rick and Roffler, Martina and Scascighini, Luca and Niedermann, Karin (2021) GLA:D Rücken: Ein Schulungs- und Übungsprogramm für Personen mit Rückenschmerzen. In: UNSPECIFIED, ONLINE.

[img] Text
poster - Published Version

Download (31kB)

Abstract

Einleitung Evidenzbasierte klinische Leitlinien für die Behandlung von chronischen oder rezidivierenden Rückenschmerzen empfehlen Patientenschulung mit Fokus auf Beratung und Übungen zur Verbesserung des Selbst-Managements. Die Diskrepanz zwischen Guidelines und Umsetzung in der klinischen Praxis zeigt sich in der Anwendung von nicht-evidenzbasierten Massnahmen bei der Behandlung von Rückenschmerzen. Standardisierte Behandlungsprogramme unterstützen die Umsetzung von Guidelines in der klinischen Praxis. Methodik Nach dem Vorbild des seit 2019 in der Schweiz angebotenen GLA:D Arthrose (Good Life with osteoArthritis in Denmark) Programms wird das GLA:D Rücken Programm 2021 in der Schweiz eingeführt. Das GLA:D Rücken Programm ist ein in Dänemark entwickeltes, standardisiertes Gruppenprogramm, welches Patientenschulung mit einem Übungsprogramm verbindet. Nach der Erstkonsultation mit Zieldefinition, Assessments und Fragebögen folgt die Patientenschulung. In angeleiteten Gruppen werden anschliessend individuell angepasste Übungen durchgeführt. Die Abschlusskonsultation beinhaltet Zielevaluation sowie Assessments und Fragebögen. Die erhobenen Daten werden zur Qualitätssicherung in einem nationalen Register erfasst. Ausgebildete GLA:D Rücken Trainer bilden zertifizierte GLA:D PhysiotherapeutInnen (PTs) aus, welche die Patientenkurse anbieten. Resultate 2021 sollen 20 GLA:D Rückentrainer ausgebildet und mindestens vier Zertifizierungskurse für PTs in allen drei Sprachregionen durchgeführt werden. Das Ziel für 2021 ist, ca 200 PTs als GLA:D Rücken PTs zu zertifizieren um mindestens 500 Betroffenen mit chronischen oder rezidivierenden Rückenschmerzen eine Teilnahme am GLA:D Rücken Programm zu ermöglichen. Schlussfolgerungen Das strukturierte GLA:D Rücken Programm unterstützt die Umsetzung der Guidelines in der Praxis. Mögliche Barrieren bei der Implementierung sind der mangelnde Bekanntheitsgrad bei PatientInnen, ÄrztInnen und PTs, fehlende Programmkenntnisse und Infrastruktur in Praxen, Unsicherheiten betreffend der Datenerfassung in einem Register sowie Verzögerungen aufgrund der COVID-19-Pandemie. Bedeutung Die Fachkompetenz von PT's für die Behandlung von chronischen oder rezidivierenden Rückenschmerzen wird durch die GLA:D Zertifizierung erhöht und stärkt eine evidenz-basierte und qualitativ hochstehende physiotherapeutische Versorgung der Betroffenen.

Actions (login required)

View Item View Item